www.naturklimahaus.de     
Layout Oben
Suche
Suche Layout Spacer
PunktStartseite
PunktSchnell-Suche
PunktSuch-Kombinationen
PunktBranchenliste
PunktFirmenliste
PunktVereine & Verbände
PunktLexikon
PunktVerzeichnis
Suche unten
Suche Abschluß

Infos anfordern
ÖKO-Partner
Preise & Konditionen
Bannerwerbung

Verlinken Sie uns!
eMail-Formular
Impressum


www.holzspalter.it

www.holzspalter.it


ÖKO-Top100.de - Die besten Internetseiten zum Thema Ökologie



Platzhalter
Schnellsuche

Energieausweis, Gebäudepass


Suchformular
Schlagwort:
Achtung: Suchwort muss mind. 3 Buchstaben haben!
PLZ-Filter:
 alle  0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

<< 1 >>  ||  Ergebnisse: 1 bis 8 von 8

Energiepass – Was sollten Eigentümer wissen?

Wer als Eigentümer sein Haus oder seine Wohnung verkaufen oder neu vermieten möchte, benötigt ab dem 01. Juli 2008 einen so genannten Energieausweis, den er potenziellen Käufern bzw. Mietern vorlegen kann. Aus diesem Energieausweis geht hervor, wie das Haus in Bezug auf seine baulichen und heiztechnischen Voraussetzungen einzuschätzen ist und welche Heizkosten zu erwarten sind. Für künftige Mieter und Käufer ist das natürlich ein wichtiges Kriterium hinsichtlich der Kostenplanung.

Doch auch dem Eigentümer bringt der neue Energiepass Klarheit: Ein Energieberater vermerkt auf dem Ausweis, welche Maßnahmen zur Sanierung aus seiner Sicht empfehlenswert sind. Wichtigste Inhalte eines gültigen Energieausweises sind somit die Gebäudedaten sowie die Sanierungstipps.

Ein Energiepass ist derzeit noch freiwillig für alle Gebäude, mit Ausnahme von Neubauten, bei denen er bereits vorgeschrieben ist. Dies ändert sich entsprechend der Energiesparverordnung 2007 allerdings spätestens ab dem 01. Juli 2008. Die Ausstellung von einem Gebäudepass ist natürlich kostenpflichtig. Nicht wenige Anbieter versprechen kostengünstige Ausweise, die einfach über das Internet ausgefüllt und bestellt werden können. Dennoch empfiehlt sich eine Vorortbegehung und eine Energieberatung, denn nur auf diese Weise können angemessene Sanierungstipps für die Eigentümer gegeben werden.

Da die Sanierungsempfehlungen Vorschrift für den Energieausweis sind, entsprechen viele Billig-Energiepässe nicht den gesetzlichen Anforderungen. Wer also einen Energiepass erwerben möchte, sollte sich die Bedingungen vorher gründlich durchlesen und auch das Gespräch mit dem jeweiligen Anbieter suchen.

Zur Orientierung sollte man wissen, dass momentan zwei verschiedene Verfahren für den Energiepass gelten. Zum einen gibt es den Verbrauchsausweis, der die Heizkostenabrechnungen von drei Jahren auswertet, und zum anderen den Bedarfsausweis, bei dem kompetente Energieberater die Bausubstanz gründlich bewerten.

ÖKonzeptHAUS GmbH Premium Plus Eintrag
72138 Kirchentellinsfurt (DE)

Architekt Dipl.- Ing. Thomas Schilling Premium Eintrag
80337 München (DE)

BrainTec GmbH Premium Eintrag
65205 Wiesbaden (DE)

GEA mbH Premium Eintrag
09496 Pobershau (DE)

B.I.O.M.E.S.S.-Technik Profi Eintrag
07973 Greiz (DE)

Energie-Sparzentrum Deutschland Profi Eintrag
76139 Karlsruhe (DE)

Jens Korte . Thomas Kaldewey . Linus Wortmann Architekten Partnerschaftsgesellschaft Profi Eintrag
58762 Altena (DE)

Solarc architekten und ingenieure GbR Profi Eintrag
23560 Lübeck (DE)


Artikel zum Thema im ÖKO-Lexikon:

· Energiepass: Beim Energieausweis auf Nummer Sicher gehen

Nachrichten aus den ÖKO-News.de:

· Nicht nur Blockhäuser aus Vollholz & Lamellenbalken haben dass besondere Feeling, auch Großprojekte
· DEBARI AG mit Deutscher Bau Ring und Arktis-Öko-Blockhaus auf Energie-Sparkurs der besonderen Art
· Verbraucherschützer zu Besuch beim Fertighaushersteller Haacke
· Zuerst in den Wärmeschutz investieren
· Beste Karten mit sehr gutem baulichen Wärmeschutz

<< 1 >>  ||  Ergebnisse: 1 bis 8 von 8



Stand: 2014-04-25 | 07:18

Kategorien aus unserem Öko Blog: Energien · Holzhäuser · Bio-Lebensmittel

Kategorien in unserem Verzeichnis: Auto · Bauen · Baustoffe · Brennstoffe · Energie · Ernährung · Esoterik · Garten · Geldanlage · Gesundheit · Hausbau · Haushaltsgeräte · Haustechnik · Heiztechnik · Kosmetik · Mode · Nahrungsergänzung · Organisationen · Recycling · Sanierung · Solar · Sport · Tiere · Urlaub · Wohnen