www.allnatura.de     
Layout Oben
Suche
Suche Layout Spacer
PunktStartseite
PunktSchnell-Suche
PunktSuch-Kombinationen
PunktBranchenliste
PunktFirmenliste
PunktVereine & Verbände
PunktLexikon
PunktVerzeichnis
Suche unten
Suche Abschluß

Infos anfordern
ÖKO-Partner
Preise & Konditionen
Bannerwerbung

Verlinken Sie uns!
eMail-Formular
Impressum


www.holzspalter.it

www.artichouse.fi


ÖKO-Top100.de - Die besten Internetseiten zum Thema ÷kologie




LEXIKON ÖKOLOGISCHER BEGRIFFE

# A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z *

Blockhaus

Vom Rundstammhaus bis zum verputzten Wohnblockhaus

Blockhäuser sind eine spezielle Form von Holzhäusern. Charakteristisch für ein Blockhaus, das ausschließlich aus Holz besteht, ist die Bauweise. Bei einem Blockhaus werden Holzstämme verwendet, die auch oft als Blockbohlen bezeichnet werden. Dabei unterscheidet man Rundstammbohlen, Vierkanthölzern oder auch mehrschichtige Holzlamellen, die bereits miteinander verleimt sind. Da das Verlegen von ganzen Stämmen im Rundstammhaus sehr aufwändig ist, werden heutzutage immer mehr Blockhäuser ohne komplette Holzstämme gebaut und dafür werden die bereits genannten Vierkanthölzer vorgezogen.

Beim Bau des Blockhauses wird der sogenannte Blockbau verwendet. Hinsichtlich der Bauausführung differenziert man zwischen verschiedenen Methoden bezüglich der  Vorbereitung und  Schichtung der Stämme, Durchführung der Ecken, etc. Die genauen Methoden sind am Besten mit den verschiedenen Anbietern von Blockhäusern zu klären.

Beim Blockbau, das im Übrigen eine der ältesten Methoden des Hausbaus ist, werden die Holzstämme horizontal übereinander geschichtet und damit entstehen tragende Wände. Durch das rechtwinklige Aufeinandertreffen der Holzstämme werden die Ecken miteinander verbunden und diese wiederum stabilisieren  die Wände.
Bei dieser Bauweise ist es besonders wichtig, dass die Planung und Ausführung des Baus gewissenhaft und sehr präzise ausgeführt wird. Die Holzstämme müssen absolut planmäßig aufeinander liegen. Sollten hier kleine Abweichungen bestehen, kann dies dramatische Auswirkungen auf die Konstruktion und Stabilität des Hauses haben. Die Bauausführung sollte daher nur von Spezialisten vorgenommen werden.

Wohnblockhäuser werden immer beliebter und kommen immer öfter als Wohnhaus in Erwägung. Ein großer Vorteil dieser Blockhäuser ist der Rohstoff Holz. Häuser, die aus Holz bestehen,  haben eine natürliche Wärmedämmung und die Wärmeleitfähigkeit ist sehr gering. Dadurch erhält man einen Niedrigenergiestandard, der bei den heutzutage hohen Energiekosten nicht außer Acht gelassen werden sollte. Im Idealfall wurde das Holz, das für den Bau des Blockhauses verwendet werden soll, 3 Jahre gelagert. Denn Holz als Naturbaustoff arbeitet und dies kann Auswirkungen auf das fertig gebaute Haus haben, indem es absinkt. Diesen Absenkungen will man mit der langen Lagerung entgegenwirken.

Blockhäuser kann man in verschiedenen Ausführungen erwerben, ob kleiner Bungalow oder Wohnhaus mit mehreren hundert Quadratmetern, vieles ist möglich. Möchte man nur die Vorteile von Holz nutzen, aber nach außen hin nicht auffallen, sind heutzutage auch verputze Holzhäuser bzw. verputze Blockhäuser möglich.


Synonyme von Blockhaus und verwandte Begriffe:

Wohnblockhaus, Holzhaus verputzt, Blockbau, Blockhausbau, , Blockbohlen, ...

Links zu Herstellern und Anbietern zum Thema Blockhaus:

  • , ...
  • , ...
  • Holzbau und Holzbauweise, ...
  • Rundstammhaus und Naturstammhaus, ...




  • Stand: 2017-06-26 | 12:26

    Kategorien aus unserem Öko Blog: Energien · Holzhšuser · Bio-Lebensmittel

    Kategorien in unserem Verzeichnis: Auto · Bauen · Baustoffe · Brennstoffe · Energie · Ernährung · Esoterik · Garten · Geldanlage · Gesundheit · Hausbau · Haushaltsgeräte · Haustechnik · Heiztechnik · Kosmetik · Mode · Nahrungsergänzung · Organisationen · Recycling · Sanierung · Solar · Sport · Tiere · Urlaub · Wohnen