www.ökokamine.de
Layout Oben
Suche
Suche Layout Spacer
PunktStartseite
PunktSchnell-Suche
PunktSuch-Kombinationen
PunktBranchenliste
PunktFirmenliste
PunktVereine & Verbände
PunktLexikon
PunktVerzeichnis
Suche unten
Suche Abschluß

Infos anfordern
ÖKO-Partner
Preise & Konditionen
Bannerwerbung

Verlinken Sie uns!
eMail-Formular
Impressum


www.holzspalter.it

www.holzspalter.it


ÖKO-Top100.de - Die besten Internetseiten zum Thema Ökologie



» Algen

Links zu Herstellern und Anbietern zum Thema Algen:

  • Algen, , ...
  • Spirulina, , ...
  • Spirulina Mikroalgen, ...

  • Algen wie Chlorella oder Spirulina gewinnen als Nahrungsergänzungsmittel immer mehr an Bedeutung. Sie enthalten viel Chlorophyll, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Aminosäuren. Den Algenpräparaten werden besondere Eigenschaften zugeschrieben, so sollen die Mikroalgen-Zellwände in der Lage sein, Umweltgifte wie Pestizide oder Schwermetalle zu binden. Unbestritten ist die Beliebtheit der Algen und insbesondere der Süßwasseralgen nicht nur beim Entgiften, sondern auch beim Fasten und Heilfasten.

    Die an Mikronähr- und Vitalstoffen reiche Spirulina-Alge ist ein geschätztes Nahrungsergänzungsmittel auch im Rahmen der vegetarischen und veganen Ernährung, in Zeiten körperlicher und psychischer Belastung greifen ebenfalls viele Menschen zu den Algenpräparaten. Die in den Algen enthaltenen Nährstoffe sind leicht aufzuspalten und können zu einem großen Teil vom Körper resorbiert werden. Ihre hohe biologische Verwertbarkeit macht die Algen als Nahrungsergänzungsmittel so beliebt.

    Süßwasseralgen wie Chlorella und Spirulina enthalten anders als Meeresalgen kein Jod. In den Handel gelangen die Algen häufig in Form von Pulvern oder Tabletten, sie werden jedoch aufgrund ihres hohen Nährstoffgehaltes auch gern als Zutaten für die Herstellung von Lebensmitteln, vorwiegend Biolebensmitteln, verwendet. So enthalten mitunter auch Nudeln oder Fruchtriegel Algenanteile. Spirulina-Algen werden in Wasserkulturen angebaut, wobei die Wassertemperatur mit 35 Grad Celsius recht hoch ist. Empfehlenswert ist die Nutzung solcher Süßwasseralgen, die in abgeschlossenen Becken kultiviert werden und dadurch nicht mit anderen Mikroorganismen in Kontakt kommen.


    Synonyme Begriffe:

    Thematisch verbundene Begriffe:

     



    Stand: 2018-01-17 | 06:20

    Kategorien aus unserem Öko Blog: Energien · Holzhäuser · Bio-Lebensmittel

    Kategorien in unserem Verzeichnis: Auto · Bauen · Baustoffe · Brennstoffe · Energie · Ernährung · Esoterik · Garten · Geldanlage · Gesundheit · Hausbau · Haushaltsgeräte · Haustechnik · Heiztechnik · Kosmetik · Mode · Nahrungsergänzung · Organisationen · Recycling · Sanierung · Solar · Sport · Tiere · Urlaub · Wohnen