Noch vor wenigen Jahren wurden Vegetarier von der Gesellschaft eher kritisch betrachtet und musste sich häufig für ihre Ernährungsform rechtfertigen. Mittlerweile bekennen sich schon acht Prozent der Deutschen zur fleischlosen Küche, dementsprechend ist auch die gesellschaftliche Akzeptanz deutlich gestiegen.

Vegetarisch ernähren ist vor allem auch eine Lebenseinstellung

Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch

Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch

Der „typische Vegetarier“ ist laut Statistik jung, weiblich und überdurchschnittlich gut gebildet. Vor der Entscheidung für eine vegetarische Lebensweise steht meistens eine längere Auseinandersetzung mit der eigenen Ernährung und den Folgen für Umwelt und Gesundheit. Bei vielen Vegetariern ist der Tierschutzgedanke ein ganz wichtiger Aspekt, sie lehnen die Ausbeutung von Tieren für menschliche Zwecke ab und möchten sich nicht daran beteiligen. Für andere sind die negativen Auswirkungen des Fleischkonsums auf die Umwelt ausschlaggebend für die Entscheidung sich vegetarisch zu ernähren.

Bewusster Umgang mit der Nahrung

Allen Vegetariern gemein ist der bewusste Umgang mit Nahrungsmitteln. Sie möchten sich gesund ernähren und greifen deshalb viel häufiger zu Bio-Lebensmitteln als andere Verbraucher.

Der Vorteil der fleischlosen Ernährung stehen außer Frage. Etliche wissenschaftliche Studien haben nachgewiesen, dass Vegetarier selten an Diabetes, Krebs oder Herz-Kreislauferkrankungen leiden, als Fleischesser. Die gesunde Ernährung schlägt sich sogar in der Lebenserwartung nieder, Vegetarier werden im Schnitt ca. 1,5 Jahre älter.

Wo liegen die Risiken?

Die fleischlose Ernährung birgt aber auch Risiken, wer auf Fleisch verzichtet kann leicht ein Mangel an Eisen und Vitamin B12 entwickeln. Aus diesem Grund ist es notwendig regelmäßig bestimmte Nahrungsmittel, wie Blattgemüse und Hülsenfrüchte (Eisen) und Milchprodukte (B12) zu verzehren.

Trotz alle Vorteile für Umwelt und Gesundheit möchten viele Verbraucher nicht auf Fleisch verzichten. Letztlich bleibt die Entscheidung jedem selbst überlassen. Eine Einschränkung des Fleischkonsums kann aber sicher nicht schaden, es gibt genug schmackhafte vegetarische Gerichte, die man als Ersatz auf den Tisch bringen kann.

Foto © Karramba Production – Fotolia.com