Seit einigen Jahren müssen die Mineralölkonzerne ihr Kraftstoffe mit Biosprit versetzen. Mit dieser Maßnahme will die Bundesregierung den Ausstoß von Kohlendioxid reduzieren, Das Treibhausgas gilt als hauptverantwortlich für den weltweiten Klimawandel. Bei den Umweltschutzorganisationen stieß der verstärkte Einsatz von Biokraftstoffen zunächst auf einhellige Zustimmung, sie hatten schon lange eine Abkehr vom Erdöl gefordert. Umweltfreundlicher Kraftstoff aus energiereichen Pflanzen, wie Raps oder Mais, schien die ideale Lösung zu sein. Doch in letzter Zeit ist der Biosprit immer stärker in die Kritik geraten.

BiokraftstoffeMit dem Anbau energiereicher Nutzpflanzen für die Biospritproduktion lässt sich gutes Geld verdienen. Viele Landwirte haben sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich konzentriert und fallen als Nahrungsmittelproduzenten aus. In den Entwicklungsländern macht sich dieser Trend besonders stark bemerkbar, dort werden sogar Waldflächen gerodet um neues Land für den Anbau von Biospritpflanzen zu gewinnen. Eine lukrative aber völlig kontraproduktive Maßnahme, schließlich gilt der Wald als grüne Lunge der Erde.Ohne den natürlichen Kohlendioxidspeicher würde das Weltklima in kürzester Zeit kollabieren.

Der verstärkte Biospritbedarf hat eine weitere unerwartete Nebenwirkung: Hunger. Die Getreidepreise sind infolge steigender Nachfrage in die Höhe geschossen, in den Entwicklungsländern können sich deshalb viele Menschen die einfachsten Grundnahrungsmittel nicht mehr leisten. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) spricht sich deshalb mittlerweile gegen die Beimischungspflicht von Bio-Kraftstoffen wie E 10 aus. Der Klimaschutz dürfe nicht auf Kosten der Ärmsten dieser Welt stattfinden. Dies sei der falsche Weg. Vielmehr seien die Automobilkonzerne aufgerufen endlich den Spritverbrauch ihrer Fahrzeuge zu reduzieren. Als Ziel gab der BUND einen durchschnittlichen Kohlendioxidausstoß von 80 Gramm pro Kilometer aus. Bis 2020 solle man diese Grenze für alle neuen Autos einführen.

Foto: maxxyustas / 123RF Stock Foto